24. April 2021

Bericht Hauptversammlung NF Herzogenbuchsee 2020

Hauptversammlung 2020 der Naturfreunde Herzogenbuchsee

Die Jahresversammlung 2020 fand aufgrund der Corona-Situation nicht im gewohnten Rahmen statt. Deshalb hat sich der Vorstand für die schriftliche Form entschieden und die Traktanden und Unterlagen den Vereinsmitgliedern zur Stimmabgabe zugestellt. Noch nie war die Stimmbeteiligung so hoch wie in diesem Corona-Jahr. Von total 75 Vereinsmit-gliedern haben 51 an der Abstimmung teilgenommen. Trotzdem wünschen sich die Naturfreunde Herzogenbuchsee für die Zukunft wie gewohnt eine Jahresversammlung in einem Restaurant mit einem Essen. Dieser Anlass ist jeweils beliebt und bietet die Gelegenheit, sich in einem grösseren Kreis zu begegnen.

“Wer hätte dies gedacht, dass ein winziger Virus die ganze Welt fast stilllegen kann?” Mit diesen Worten beginnt der Präsident seinen Jahresbericht und hält Rückschau auf das vergangene Jahr.  Weiter merkt er an, dass auch das Vereinsleben der Naturfreunde Herzogenbuchsee deswegen aus der Bahn geraten ist, mussten doch die geplanten Anlässe und Wanderungen grösstenteils abgesagt werden, um die Gesundheit von uns und unseren Mitmenschen nicht zusätzlich zu gefährden.

Froschteich im Pflegeheim Dahlia, Herzogenbuchsee

Im Speziellen zu erwähnen ist ein Anlass, der nicht abgesagt wurde: Im Herbst baute die Interessengemeinschaft Biodiversität Region Herzogenbuchsee unter der Leitung von unserem Mitglied Heinz Graf neben dem Pflegeheim Dahlia einen Teich für Frösche usw. Auch Vorstandssitzungen konnten unter Schutzmassnahmen durchgeführt werden, so dass fürs 2021 ein ansprechendes und vielseitiges Jahres- und Wanderprogramm für alle Interessierten bereitsteht. Weiter weisen wir darauf hin, dass die Naturfreunde Herzogenbuchsee das Angebot mit Donnerstags-Wanderungen erweitert haben.

Übrigens: neu finden ist unser Jahresprogramm und die Detailprogramme von Wanderungen, die im Oberaargau stattfinden, auch auf der regionalen Plattform www.myoberaargau.com auf-geschaltet.

Die Leiterin des Ressorts Wandern schaut in ihrem Bericht ebenfalls zurück: Mit einer Schneeschuhwanderung auf dem Weissenstein hat das vergangene Vereinsjahr begonnen. Es hatte Schnee, die Sonne schien und im Althüsli gab es eine Suppe. Die Welt war in Ordnung! Nach einer Frühlingswanderung im März folgte der Lockdown und die Absage vieler geplanter Wanderungen und Anlässe. Auch wenn wir wissen, dass noch nicht alles überstanden ist, soll das neue Jahresprogramm ein Zeichen sein, dass die Naturfreunde Herzogenbuchsee bereit sind, auch im 2021 mit euch unterwegs zu sein.

Die Naturfreunde Herzogenbuchsee freuen sich auf ein aktives Vereinsjahr 2021 mit einem abwechslungsreichen Programm. Besuchen Sie uns auf unserer Homepage www.nfhb.ch und erkunden Sie das interessante und vielseitige Angebot. Wir freuen uns auf neue Mitglieder. Nehmen Sie unverbindlich an einem Anlass teil und lernen Sie die Naturfreunde Herzogenbuchsee kennen.

Marianne Glutz

(In gekürzter Form erschienen in BZ / Langenthaler Tagblatt, 24.04.2021)

Nach oben